Polizei Hamburg

POL-HH: 160318-2. Eine Festnahme nach versuchtem Einbruchdiebstahl - Soko Castle führt Tatverdächtigen zu

Hamburg (ots) - Tatzeit: 17.03.2016, 12:24 Uhr Tatort: Hamburg-Eilbek, Eilbektal

Beamte des Polizeikommissariates 31 haben gestern einen 32-jährigen Georgier wegen des Verdachts des versuchten Wohnungs-Einbruchdiebstahls vorläufig festgenommen. Die Soko Castle übernahm die weiteren Ermittlungen.

Eine Hausbewohnerin bemerkte den Tatverdächtigen im Treppenhaus, als dieser gerade dabei war, im ersten Obergeschoss eine Wohnungstür aufzuhebeln. Als der Mann die Zeugin sah, flüchtete er sofort aus dem Haus. Die Zeugin verständigte die Polizei.

Im Rahmen einer Fahndung mit vier Funkstreifenwagen konnte der Tatverdächtige in Tatortnähe entdeckt werden. Als er die Polizisten sah, lief er davon. Er konnte nach kurzer Verfolgung, bei der sich ein Beamter verletzte, in einem Hinterhof gestellt und vorläufig festgenommen werden. Bei dem Mann handelte es sich um einen 32-jährigen Georgier. Eine Überprüfung ergab, dass gegen ihn zwei Haftbefehle (Schwarzfahren und Eigentumsdelikt) vorlagen.

Die Soko Castle übernahm die Ermittlungen und bot dem Beschuldigten rechtliches Gehör an. Anschließend wurde er erkennungsdienstlich behandelt und dem Untersuchungsgefängnis zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: