POL-HH: 160317-8. Festnahme nach Einbruchsversuch in Kindertagesstätte

Hamburg (ots) - Tatzeit: 16.03.2016, 23:49 Uhr Tatort: Hamburg-Wilhelmsburg, Dahlgrünring, Kindertagesstätte

Beamte des Polizeikommissariates 44 haben einen 42-jährigen Polen wegen des Verdachts des versuchten Einbruchdiebstahls vorläufig festgenommen. Der Kriminaldauerdienst setzte die Ermittlungen fort.

Eine Anwohnerin hörte Scheibenklirren aus dem Bereich der nahegelegenen Kindetagesstätte und sah danach, wie der Tatverdächtige versuchte, in die Kita einzusteigen. Sie verständigte die Polizei.

Als die Beamten am Tatort eintrafen, war der Täter bereits geflüchtet. Er konnte im Rahmen der Sofortfahndung noch in Tatortnähe angehalten und vorläufig festgenommen werden. Da er sich offensichtlich bei dem Einbruchversuch an den Händen verletzt hatte, wurde er zunächst in einem Krankenhaus ambulant behandelt und anschließend dem PK 44 zugeführt.

Hier übernahm der Kriminaldauerdienst die weiteren Ermittlungen. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Tatverdächtige, ein 43 Jahre alter Pole, mittels einer Rattenfalle zwei Scheiben des Kinderhorts eingeschlagen und anschließend das Fenster mit seinen Händen entriegelt. Vermutlich aufgrund seines hohen Alkoholisierungsgrades scheiterte der Versuch, in das Gebäude einzusteigen und er musste sein Vorhaben abbrechen.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde dem Beschuldigten eine Blutprobe entnommen. Anschließend wurde er mangels Haftgründen entlassen.

St.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: