Polizei Hamburg

POL-HH: 160315-5. Autofahrer unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein aus dem Verkehr gezogen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 14.03.2016, 16:20 Uhr Tatort: Hamburg-Bahrenfeld, Schnackenburgallee

Polizeibeamte der Verkehrsdirektion West haben einen 29-jährigen Polen angehalten, der unter Drogeneinfluss und ohne gültige Fahrerlaubnis mit einem Fahrzeug unterwegs war.

Die Polizisten hielten den 29-Jährigen im Rahmen einer Verkehrskontrolle an der Anschlussstelle Volkspark an. Der Fahrer gab sofort an, dass ihm sein Führerschein in Polen wegen zu schnellen Fahrens entzogen wurde. Während der Überprüfung ergaben sich Hinweise, u.a. starker Marihuana-Geruch, dass der 29-Jährige unter Einfluss berauschender Mittel stand. Ein Drogenschnelltest verlief positiv auf THC, Amphetamine und Ecstasy. Freiwillig durchgeführte Tests bestärkten im Anschluss den Eindruck seiner Fahruntüchtigkeit.

Der Beschuldigte wurde zwecks Blutprobenentnahme dem PK 25 zugeführt.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass der 29-Jährige bereits seit Oktober letzten Jahres in Hamburg gemeldet ist, aber noch keine Kfz-Steuer abgeführt hat, was einen Verstoß gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz darstellt. Ferner stellten die Beamten fest, dass der Beschuldigte bereits mehrfach wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis aufgefallen ist. Daraufhin wurde sein Fahrzeug, ein VW Sharan, als Tatmittel sichergestellt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: