POL-HH: 160314-2. Brandstiftung in der Stadtteilschule Altrahlstedt -Zeugenaufruf -

Hamburg (ots) - Tatzeit: 13.03.2016, 15:47 Uhr Tatort: Hamburg-Rahlstedt, Am Friedhof, Stadtteilschule

Die Polizei fahndet nach einem oder mehreren Tätern, die in der Stadtteilschule Altrahlstedt mehrere Brände gelegt haben. Das Fachdezernat für Branddelikte (LKA 45) hat die Ermittlungen übernommen.

In der Stadtteilschule Altrahlstedt wurde die Alarmanlage ausgelöst. Eine aufmerksame Zeugin verständigte daraufhin die Polizei über den Notruf. Beamte eines Funkstreifenwagens des Polizeikommissariats 38 stellten fest, dass ein Fenster der Pausenhalle eingeschlagen worden war. Es drang dichter Qualm aus diesem Bereich. Die zwischenzeitlich angeforderte Feuerwehr konnte mehrere Brandherde im Innern der Schule feststellen und löschen. Es waren nach derzeitigem Sachstand mehrere Gegenstände (Vorhänge, Möbel, Mülleimer) in Brand gesetzt worden.

Die Beamten des Fachdezernats für Branddelikte beschlagnahmten den Tatort und sicherten Spuren.

Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können werden gebeten, sich beim Landeskriminalamt unter der Rufnummer: 040-4286-56789 zu melden.

Schr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Jörg Schröder
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: