Polizei Hamburg

POL-HH: 160311-3. Mehrere Verletzte nach Brand in Hamburg-Altona

Hamburg (ots) - Tatzeit: 11.03.2016, 00:29 Uhr Tatort: Hamburg-Altona, Mistralstraße

Nach einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Hamburg-Altona sind sieben Menschen verletzt und teilweise in Krankenhäuser eingeliefert worden. Ein 48-jähriger Mann schwebt in Lebensgefahr.

Die Einsatzkräfte erreichten nach einem eingegangenen Notruf das Mehrfamilienhaus und bemerkten offene Flammen aus einem Fenster im fünften Obergeschoss. Ein Mann versuchte sich dort außen am Fenstersims zu halten, stürzte jedoch zu Boden. Er war nicht ansprechbar und wurde mit mehreren offensichtlichen Frakturen in ein Krankenhaus eingeliefert. Er wird derzeit notoperiert.

Das Haus wurde evakuiert, die Wohnung im fünften Obergeschoss brannte vollständig aus. Einige Wohnungen sind im Moment unbewohnbar.

Drei Polizeibeamte (24, 30, 32) erlitten leichte Rauchgasverletzungen und mussten im Krankenhaus ambulant behandelt werden, auch zwei Feuerwehrbeamte wurden leicht verletzt. Ein 49-jähriger Bewohner des Hauses erlitt einen Kreislaufkollaps und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Brandursache ist derzeit noch unbekannt. Das Fachkommissariat für Branddelikte im Landeskriminalamt (LKA 45) hat die Ermittlungen am Brandort übernommen.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56212
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: