Polizei Hamburg

POL-HH: 160310-7. Fahndungserfolg der "EG Silvester" - Zwei weitere Festnahmen - davon eine nach Ausstrahlung bei Aktenzeichen XY -

Hamburg (ots) - Tatzeit: 01.01.2016, 00:45 Uhr Tatort: Hamburg-St. Pauli, Große Freiheit

Die Staatsanwaltschaft Hamburg und die "EG Silvester" des Landeskriminalamts haben zwei weitere Tatverdächtige nach den sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht in Hamburg-St. Pauli ermitteln können. Die Beamten vollstreckten in Bremen einen Haftbefehl und nahmen einen 21-jährigen Marokkaner in einer zentralen Erstaufnahmeeinrichtung fest. Zudem gelang es den Beamten einen 25-jährigen Iraner in einer zentralen Erstaufnahmeeinrichtung in Hamburg vorläufig festzunehmen. Beide Männer stehen im Verdacht, aus einer Gruppe heraus, eine 18-jährige Frau sexuell genötigt zu haben.

Insgesamt durchsuchten die Beamten heute fünf Objekte in Hamburg (2 Wohnunterkünfte), Seevetal (Wohnunterkunft), Bremen (Wohnunterkunft) und Stade (Wohnung). Bereits gestern wurden durch die EG-Silvester zwei Wohnungen in Düsseldorf durchsucht. Hierbei konnten insgesamt fünf Handys, die in der Silvesternacht gestohlen bzw. geraubt wurden, sichergestellt werden. Die Durchsuchungsbeschlüsse waren von der Staatsanwaltschaft beim Amtsgericht Hamburg erwirkt worden.

Der 21-jährige Marokkaner konnte durch umfangreiche technische und kriminaltaktische Ermittlungen überführt werden. Nach dem 25-jährigen Iraner wurde bereits im Rahmen einer Öffentlichkeitsfahndung sowie im Rahmen einer Ausstrahlung bei Aktenzeichen XY gesucht. Der entscheidende Hinweis ging von einem Zeugen bei der "EG Silvester" aufgrund der Sendung Aktenzeichen XY ein.

Es wird gebeten, die Fotos aus der Öffentlichkeitsfahndung der Pressemeldung 160203-8. zu löschen.

Schr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Jörg Schröder
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: