Polizei Hamburg

POL-HH: 160306-5. Tatverdächtiger nach versuchtem Raub zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 05.03.2016, 06:30 Uhr Tatort: Hamburg-St.Georg, Bremer Reihe

Die Besatzung des Funkstreifenwagens Peter 11/10 hat einen 19-jährigen Syrer wegen des Verdachts des versuchten Straßenraubes vorläufig festgenommen. Das Landeskriminalamt setzte die Ermittlungen fort.

Der Tatverdächtige hatte einen 29-jährigen Geschädigten kurz nach dem Verlassen eines Lokals in der Bremer Reihe angegriffen und versucht, ihm die Geldbörse zu rauben. Als der 29-Jährige sich wehrte, griff ihm der Tatverdächtige an den Hals und es entstand ein Handgemenge.

Die Polizisten des Peter 11/10 wurden auf die Situation aufmerksam und setzten, um den Mann zu überwältigen, Pfefferspray ein. Der 19-Jährige ließ daraufhin von dem Geschädigten ab und konnte vorläufig festgenommen werden. Eine ärztliche Versorgung war nicht erforderlich.

Kriminalbeamte des LKA 114 boten dem Beschuldigten rechtliches Gehör an. Anschließend wurde er in Absprache mit der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: