Polizei Hamburg

POL-HH: 160302-3. Zeugenaufruf nach Raub auf Kiosk

Hamburg (ots) - Tatzeit: 01.03.2016, 19:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eilbek, Wandsbeker Chaussee

Bei einem Raubüberfall auf die Angestellte eines Kiosk auf dem Bahnhof Wartenau hat ein unbekannter Täter etwa 400 Euro Bargeld erbeutet und ist seitdem auf der Flucht. Das Landeskriminalamt für die Region Nord (LKA 144) hat die Ermittlungen übernommen.

Die 59-jährige Angestellte war damit beschäftigt, den Kiosk zu reinigen und hatte dafür die Notausgangstür des Geschäftes geöffnet. Ein mit einem schwarzen Schal vor dem Gesicht maskierter Mann betrat den Kiosk und bedrohte die Frau mit einem Messer. Der Täter griff eine Tasche mit Bargeld und persönlichen Gegenständen der Angestellten und flüchtete in unbekannte Richtung.

Die 59-Jährige blieb unverletzt und verständigte die Polizei.

Der Räuber wird wie folgt beschrieben: - 175-180 cm groß und schlanke Figur - schwarze Bekleidung - maskiert mit schwarzem Schal und aufgesetzter Kapuze - bewaffnet mit einem Messer

Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56212
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: