Polizei Hamburg

POL-HH: 160301-5. Festnahmen nach Rauschgifthandel

Hamburg (ots) - Tatzeit: 29.02.2016, 15:30 Uhr Tatort: Hamburg-Billstedt, Vierbergen

Beamte des Polizeikommissariates 11 haben gestern Nachmittag zwei 21 und 23 Jahre alte Tatverdächtige wegen des Verdachts des Drogenhandels vorläufig festgenommen. Das Rauschgiftdezernat (LKA 68) hat die Ermittlungen übernommen.

Die Polizeibeamten in zivil beobachteten die beiden Tatverdächtigen bei einem typischen Rauschgiftgeschäft. Daraufhin wurden die jungen Männer vorläufig festgenommen und dem PK 11 zugeführt. Bei der Durchsuchung des 21-Jährigen stellten die Beamten zwei Gramm Kokain und 16 Gramm Heroin sowie ein Stück Haschisch sicher. Ferner beschlagnahmten sie 70 Euro mutmaßliches Dealgeld. Der aus dem Iran stammende 23-jährige Tatverdächtige wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen mangels Haftgründen entlassen.

Den 21-jährigen Beschuldigten, dessen Staatsangehörigkeit nicht geklärt ist, führten die Kriminalbeamten des Rauschgiftdezernats einem Haftrichter zu.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: