POL-HH: 160228-5. Polizeieinsätze in Zentralen Erstaufnahmeeinrichtungen nach Schlägereien in Hamburg-Niendorf und Hamburg-Rahlstedt

Hamburg (ots) - 1) Zeit: 26.02.2016, 23:02 Uhr bis 27.02.2016, 00:07 Uhr Ort: Hamburg-Rahlstedt, Bargkoppelstieg

Zwei Bewohner (Afghanen, 28, 31)der Einrichtung im Bargkoppelstieg gerieten nach derzeitigem Sachstand aufgrund eines Handydiebstahls in Streit in dessen Verlauf der 31-Jährige dem 28-Jährige mit einem Wasserkocher auf den Kopf schlug. Es kam zu einer Schlägerei bei der sich zahlreiche weitere Bewohner solidarisierten. Vom Wachdienst wurden ca. 50 Beteiligte gemeldet. Der 31-Jährige erlitt eine Platzwunde an der rechten Augenbraue und musste in einem Krankenhaus versorgt werden. Weitere Geschädigte meldeten sich vor Ort nicht. Es wurden 25 Funkstreifenwagen eingesetzt.

2) Zeit: 28.02.2016, 00:50 Uhr Ort: Hamburg-Niendorf, Papenreye

Ein 29-jähriger Syrer stritt sich im Laufe des Abends mit seiner Freundin. Im weiteren Verlauf verletzte er sich mit einer Rasierklinge am Oberkörper, so dass es zu leichten Verletzungen kam. Beim Einschreiten der Sicherheitskräfte kam es zu kurzfristigen Tumulten, so dass die Polizei verständigt wurde. Acht Funkstreifenwagen fuhren in die Unterkunft. Die Beamten mussten gegen den Syrer Pfefferspray einsetzen. Die Rasierklinge konnte nicht aufgefunden werden. Der Mann wurde im Anschluss in ein Krankenhaus gefahren.

Schr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Jörg Schröder
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: