Polizei Hamburg

POL-HH: 160228-2. Zeugenaufruf nach Raubüberfall auf Matratzengeschäft in Hamburg-Barmbek -Opfer wird im Keller eingeschlossen-

Hamburg (ots) - Tatzeit: 26.02.2016, 18:45 Uhr Tatort: Hamburg-Barmbek, Hamburger Straße

Die Polizei fahndet nach zwei unbekannten Männern, die eine 35-jährige Angestellte in einem Matratzengeschäft in Hamburg-Barmbek ausgeraubt haben. Die Täter erbeuteten einen mittleren Geldbetrag aus dem Tresor und schlossen die Angestellte vor ihrer Flucht in einem Kellerraum ein. Das Raubdezernat für die Region Nord (LKA 144) übernahm die Ermittlungen.

Zur Tatzeit befand sich die Angestellte allein in den Verkaufsräumen des Verkaufsbereich als die beiden Täter das Geschäft betraten. Plötzlich traten beide Täter zügig um einen Verkaufstisch herum, hinter dem die 35-Jährige saß und forderten, in gut verständlichem deutsch, die Herausgabe von Bargeld. Ein Täter ergriff hierbei den Hals des Opfers. Aus einem Safe raubten die Täter schließlich einen mittleren Geldbetrag und schlossen die Angestellte in einem Kellerraum ein. Die Geschädigte konnte sich eigenständig befreien und verständigte die Polizei über den Notruf. Sieben Funkstreifenwagen übernahmen die Sofortfahndung. Die Täter konnten bisher nicht ermittelt werden.

Täterbeschreibungen:

1)	- männlich
-	20-25 Jahre alt
-	schwarzafrikanisches Aussehen
-	schlanke Figur
-	ca. 190 cm groß
-	dunkel mit Kapuzenpullover bekleidet
2)	- männlich
-	ca. 20-25 Jahre alt
-	schwarzafrikanisches Aussehen
-	korpulente Figur
-	dunkel gekleidet 

Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt oder den Täter machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer: 040-4286-56789 zu melden.

Schr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Jörg Schröder
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: