Polizei Hamburg

POL-HH: 160225-3. Öffentlichkeitsfahndung nach Fahrzeughehlerei in Hamburg

Hamburg (ots) - Tatzeit: 04.07.2015 Tatort: Hamburg

Die Staatsanwaltschaft und das Fachdezernat für spezielle KFZ-Delikte (LKA 432) fahnden nach einem unbekannten Mann, der im Verdacht steht, eine Hehlerei eines PKW Audi Q 5 begangen zu haben. Die Staatsanwaltschaft Hamburg beantragte beim Amtsgericht eine Öffentlichkeitsfahndung.

Der Tatverdächtige hatte sich mit dem 39-jährigen Anzeigenden in der Elbchaussee zu einem Fahrzeugverkauf getroffen. Im Rahmen des Verkaufsgesprächs traten Ungereimtheiten auf, so dass der Käufer argwöhnisch wurde und von dem mutmaßlichen Verkäufer ein Lichtbild machte. Daraufhin flüchtete der angebliche Verkäufer mit zwei weiteren Personen in einem mitgeführten Audi Q7 und ließ den Audi Q5 zurück.

Die Beamten stellten fest, dass der Audi gestohlen und mit einem Hamburger Dublettenkennzeichen versehen war. Zudem waren die Zulassungsplaketten gefälscht. Es konnte ermittelt werden, dass der Audi in Frankreich (Nähe Lille) gestohlen worden war. Das Fahrzeug war über eine Internetplattform angeboten worden.

Die Fotos der vom Amtsgericht erlassenen Öffentlichkeitsfahndung sind der Pressemeldung angehängt.

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt unter der Rufnummer: 040-4286-56789 entgegen.

Schr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Jörg Schröder
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: