POL-HH: 160216-3. Raub auf Spielhalle - eine Festnahme

Hamburg (ots) - Tatzeit: 16.02.2016, 03:15 Uhr Tatort: Hamburg-St.Georg, Steindamm

Beamte des Polizeikommissariates 11 haben einen 35-jährigen Libanesen wegen des Verdachts des schweren Raubes vorläufig festgenommen. Das Landeskriminalamt übernahm die Ermittlungen.

Der Tatverdächtige hielt sich bereits in der Spielhalle auf und fing an zu randalieren. Plötzlich trat er jedoch an den Tresen, hielt dem Angestellten (47) ein Messer vor und verlangte die Öffnung der Kasse. Der 47-Jährige kam der Forderung nach und der Täter raubte aus der geöffneten Kasse mehrere Geldscheine. Anschließend flüchtete er aus der Spielhalle in unbekannte Richtung.

Im Rahmen einer Sofortfahndung mit sieben Funkstreifenwagen gelang es der Besatzung des Peter 11/1, den Tatverdächtigen noch in Tatortnähe im Kleinen Pulverteich zu stoppen und vorläufig festzunehmen. Raubgut und Tatwaffe wurden bei dem 35-Jährigen sichergestellt, er selbst dem PK 11 zugeführt.

Kriminalbeamte boten dem Beschuldigten rechtliches Gehör an; dieser machte jedoch keine Aussage. Er wurde erkennungsdienstlich behandelt und einem Haftrichter vorgeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: