Polizei Hamburg

POL-HH: 160214-5. Feuer im Golden Pudel Club - Verdacht der schweren Brandstiftung

Hamburg (ots) - Zeit: 14.02.2016, 03:03 Uhr Ort: Hamburg-St. Pauli, St. Pauli Hafenstraße

Polizeibeamte entdeckten heute Morgen, dass ein Anbau zwischen dem Club und der Fußgängerüberführung zum Hafen brennt. Die Feuerwehr wurde alarmiert. Die Flammen griffen schließlich auf den Dachstuhl des Szeneclubs über, sodass kurze Zeit später eine gesamte Dachhälfte in Flammen stand. Brandermittler des Landeskriminalamtes (LKA 45) haben die Ermittlungen übernommen.

Durch die Löscharbeiten der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Örtlichkeiten verhindert werden. Rund 150 Personen befanden sich in dem Club, sie konnten aber rechtzeitig ins Freie fliehen. Verletzt wurde niemand.

Die St. Pauli Hafenstraße wurde zwischen den Einmündungen zur Davidstraße und der Großen Elbstraße bis 10:10 Uhr voll gesperrt.

Brandermittler des LKA 45 untersuchten heute den Brandort. Nach der ersten Brandortbefundaufnahme ist von einer vorsätzlichen Brandlegung auszugehen. Somit besteht der Verdacht der schweren Brandstiftung.

Es ist noch nicht bekannt, wer den Brand gelegt haben könnte. Hierzu dauern die Ermittlungen an.

Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Das Gebäude ist aufgrund des Brandes und des Löschwassers derzeit nicht nutzbar, zudem ist der Dachstuhl laut Bauprüfabteilung des Bezirksamtes Altona teilweise einsturzgefährdet.

Die Ermittlungen des Landeskriminalamtes dauern an.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: