Polizei Hamburg

POL-HH: 160214-3. Diensthund "Kasper" spürt Einbrecher auf - Festnahme

Hamburg (ots) - Tatzeit: 13.02.2016, 23:54 Uhr Tatort: Hamburg-Rahlstedt, Braunsberger Weg

Beamte des Polizeikommissariates 37 haben einen 38-jährigen Deutschen nach einem versuchten Einbruch in ein Einfamilienhaus vorläufig festgenommen. Der Kriminaldauerdienst übernahm die ersten Ermittlungen.

Ein aufmerksamer Nachbar hörte ein Scheibenklirren und verständigte sofort die Polizei. Die eintreffenden Polizeibeamten konnten eine eingeschlagene Scheibe im Erdgeschoss feststellen. Im Obergeschoss des Hauses war der Lichtschein einer Taschenlampe zu erkennen. Daraufhin forderten die Beamten weitere Kräfte und einen Diensthund an. Die Beamten nahmen eine äußere Absperrung ein. Der Diensthund "Kasper" lief in das Haus und spürte den Einbrecher auf. Die Beamten nahmen den 38-jährigen Tatverdächtigen vorläufig fest. Beweismittel wurden sichergestellt.

Der Kriminaldauerdienst führte den Beschuldigten der Haftabteilung des Amtsgerichts zu.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: