FW-E: brennt Fachwerkhaus

Essen- Frohnhausen,Hamburgerstrasse,26.07.2016,15:19 Uhr (ots) - Am 26.07.2016 um 15:19 Uhr meldete eine ...

Polizei Hamburg

POL-HH: 160214-2. Versuchtes Tötungsdelikt in Hamburg-Rahlstedt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 12.02.2016, ca. 12:00 Uhr Tatort: Hamburg-Rahlstedt

Beamte des Polizeikommissariates 38 haben eine 44-jährige Hamburgerin vorläufig festgenommen. Sie soll versucht haben, ihren Sohn (12) in der Badewanne zu ertränken. Die Staatsanwaltschaft Hamburg und die Mordkommission im Landeskriminalamt haben die Ermittlungen übernommen.

Die 44-Jährige teilte einer Rettungswagenbesatzung mit, dass sie versucht habe, ihren Sohn in der Badewanne zu ertränken. Daraufhin wurde die Polizei informiert. Rettungssanitäter versorgten den Jungen, der nur leicht verletzt war. Die Kindesmutter wurde vorläufig festgenommen.

Im Rahmen einer rechtsmedizinischen Untersuchung konnten am Hals des Jungen entsprechende Spuren festgestellt werden.

Die Staatsanwaltschaft Hamburg führte die Beschuldigte am Samstag einem Haftrichter vor. Ein Haftbefehl wegen versuchten Mordes wurde erlassen.

Hintergründe der Tat sind noch nicht bekannt.

Der Kinder- und Jugendnotdienst hat das Kind in Obhut genommen.

Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: