POL-HH: 160212-1. Kontrolle des Schwerlastverkehrs - Ergebnisse

Hamburg (ots) - Zeit: 11.02.2016, 07:00 Uhr bis 13:00 Uhr Ort: Hamburg-Bahrenfeld, Schnackenburgallee

Beamte der Verkehrsdirektion der Region Mitte/West, des Polizeikommissariates 25, der Wasserschutzpolizei sowie des Zolls und des Amtes für Arbeitsschutz haben gestern bei einer Verkehrskontrolle über 50 Lkw und Pkw kontrolliert.

Dazu richteten sie auf dem Gelände der Busabstellanlage in der Schnackenburgallee eine Kontrollstelle ein. Zuführkräfte geleiteten die zu überprüfenden Lkw und Busse, die auf der Autobahn 7 unterwegs waren, in die Schnackenburgallee. Bei den Überprüfungen wurde insbesondere Wert auf die Einhaltung der Sozialvorschriften und die Verkehrstauglichkeit der Fahrer sowie auf die Ladungssicherheit und den technischen Zuständen der Fahrzeuge gelegt.

18 Lkw-Fahrer verstießen gegen Sozialvorschriften, da sie die Lenk- und Ruhezeiten nicht eingehalten hatten. Sechs Fahrzeuge wiesen technische Mängel auf. Bei sieben Lkw wurde die Ladungssicherung bemängelt. Sieben Fahrzeugführern wurde aufgrund der Beanstandungen die Weiterfahrt untersagt.

Der Fahrer eines türkischen Sattelzuges musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro hinterlegen, da er im Verdacht stand, das Kontrollgerät seines Fahrzeuges manipuliert zu haben. Die Weiterfahrt wurde ihm bis zur Neukalibrierung des Gerätes untersagt.

An dem Einsatz waren 30 Polizeibeamte beteiligt.

Um die Verkehrssicherheit auf Hamburgs Straßen weiter zu erhöhen, führt die Polizei regelmäßige Kontrollen des Schwerlastverkehrs durch.

vdA.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Tanja von der Ahé
Telefon: 040/4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: