POL-HH: 160210-2. Hamburgweite Alkohol-und Drogenkontrolle - Ergebnisse

Hamburg (ots) - Zeit: 09.02.2016, 18:00 Uhr bis 10.02.2016, 02:00 Uhr Ort: Stadtgebiet Hamburg

Beamte der Verkehrsdirektionen haben Dienstagabend bis in die Nachtstunden im gesamten Hamburger Stadtgebiet stationäre und mobile Kontrollen durchgeführt. Hauptaugenmerk lag auf Alkohol-und Drogenkonsum im Straßenverkehr

Die Beamten überprüften insgesamt 750 Fahrzeuge und 796 Personen.

Bei einem 24-jährigen Autofahrer wurde bei der Überprüfung ein Beutel mit Marihuana gefunden. Ein Drogentest verlief positiv, so dass eine Blutprobenentnahme durchgeführt wurde. Bei der Überprüfung einer 45-jährigen Fahrzeugführerin wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. In der Rennbahnstraße wurde ein 20-Jähriger überprüft. Es stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Zudem bestätigten der Einsatz eines Pupillographen und die Untersuchung eines Speicheltests den Verdacht, dass der Mann unter Einfluss von Drogen gefahren ist.

Es kam u.a. zu folgenden Verstößen:

   -    6 x Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis
   -    4 x Verdacht des Fahrens unter Einfluss berauschender Mittel 
        (Blutprobenentnahmen wurden durchgeführt)
   -    8 Verstöße gegen die Anschnallpflicht
   -    15 Verstöße im Zusammenhang mit Handynutzung ohne 
        Freisprecheinrichtung
   -    8 x Überschreitungen der zulässige Höchstgeschwindigkeiten
   -    113 x Beanstandungen an den Fahrzeugen bzw. dem Nicht- 
        Mitführen von erforderlichen Papieren 

Die Polizei Hamburg wird weiterhin Kontrollen mit unterschiedlichen Schwerpunkten durchführen, um die Hauptunfallursachen, wie u.a. Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten, Rotlichtverstöße und Fahren unter Alkohol-und Drogeneinfluss, zu bekämpfen.

vdA.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Tanja von der Ahé
Telefon: 040/4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: