POL-HH: 160209-2. Einbrecher konnte in Hamburg-Sülldorf durch aufmerksame Zeugenfeststellung festgenommen werden

Hamburg (ots) - Tatzeit: 08.02.2015, 23:10 Uhr Tatort: Hamburg-Sülldorf, Fuhlendorfweg

Polizeibeamte des Polizeikommissariats 26 nahmen einen 35-jährigen Mann vorläufig fest, der im Verdacht steht, in ein Reihenhaus eingebrochen zu sein. Das Einbruchsdezernat für die Region Altona (LKA 122) übernahm die Ermittlungen.

Anwohner wurden durch "Scheibenklirren" auf einen möglichen Einbruch aufmerksam und verständigten über den Polizeinotruf die Polizei. Die eingesetzten Beamten sahen am Tatort eine eingeschlagene Glaseingangstür und bemerkten den Tatverdächtigen, der im Hausflur stand. Die Beamten forderten den Mann auf, freiwillig aus dem Haus herauszukommen. Als der Tatverdächtige herauskam, nahmen ihn die Beamten vorläufig fest. Insgesamt waren acht Funkstreifenwagen (u.a. von der Bereitschaftspolizei) eingesetzt. Die Beamten durchsuchten das Objekt nach möglichen weiteren Tätern, konnten aber niemanden antreffen.

Bei dem Reihenhaus handelt es sich um ein leerstehendes Gebäude, was von außen aber nur schwer erkennbar ist.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes führten den einschlägig mit Einbruchsdiebstahl polizeibekannten 35-Jährigen dem Haftrichter zu.

Schr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Jörg Schröder
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: