Polizei Hamburg

POL-HH: 160207-1. Raub auf Postbankfiliale - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 05.02.2016, 19:20 Uhr Tatort: Hamburg-Horn, Manshardtstraße

Die Hamburger Polizei fahndet nach einem Täter, der am Freitagabend den Angestellten einer Postbankfiliale überfallen hat und mit seiner Beute (Bargeld und Briefmarken) unerkannt flüchten konnte. Das Raubdezernat im Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Der 34-jährige Angestellte hielt sich allein in der Filiale auf und wollte gerade abschließen, als er von dem maskierten Täter unter Vorhalt einer Pistole in das Gebäude zurückgedrängt wurde. Der Geschädigte musste den Tresor öffnen und den Inhalt in eine vom Täter mitgebrachte Tasche legen. Anschließend flüchtete der Räuber Bargeld und Briefmarken im Wert von über 2.000 Euro in unbekannte Richtung.

Eine Sofortfahndung mit acht Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme des Mannes. Er wird wie folgt beschrieben:

   -	Osteuropäer -	ca. 170 cm groß, normale Statur -	dicke 
Fleece-Jacke, dunkle Hose, grauer Schal, Mütze mit Ohrenklappen, 
Handschuhe -	Sturmhaube, Pistole 

Während der Tat kommunizierte der Täter über ein Headset mit einer zweiten Person in osteuropäischer Sprache. Möglicherweise stand diese Person in der Nähe des Objekts "Schmiere".

Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise zu dem Täter/den Tätern geben kann, wende sich bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: