POL-HH: 160201-2. Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 führt zu erheblicher Staubildung im Berufsverkehr

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 01.02.2016, 06:35 Uhr Unfallort: Autobahn 1, Fahrtrichtung Norden, Kilometer 147,6

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn A 1 ist ein 43-jähriger Lkw-Fahrer leicht verletzt worden. Durch eine notwendige Vollsperrung der A 1 kam es zu erheblicher Staubildung.

Nach bisherigen Erkenntnissen musste der Fahrer eines Ford Fiesta auf der Autobahn A 1 in Fahrtrichtung Norden kurz hinter dem Tunnel Moorfleet mit einem Motorschaden halten.

Dadurch kam es im nachfolgenden Verkehr zu einem Auffahrunfall, an dem fünf Lkw beteiligt waren. Der erste LKW-Fahrer konnte rechtzeitig bremsen und kam noch vor dem Fiesta zum Stehen. Vier weitere Lkw bremsten zu spät und verursachten jeweils Auffahrunfälle.

Ein 43-jähriger LKW-Fahrer erlitt eine Fußverletzung.

Für die Unfallaufnahme und die Aufräumarbeiten musste die Autobahn A 1 vollständig gesperrt werden. Die Sperrung dauerte bis 13:15 Uhr.

Durch die Einschränkungen kam es zu erheblichen Staus auf den Autobahnen A 1 (bis zum Kreuz Maschen) und auf der A 7 (AS Fleestedt).

Der Verkehrsunfalldienst Süd hat die Ermittlungen übernommen.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56212
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: