Polizei Hamburg

POL-HH: 160128-1. Erneute Kontrollaktion innerhalb von zwei Tagen in Sachen Einbruchdiebstahl - Gesamtergebnis

Hamburg (ots) - Zeit: 27.01.2016, 14:00 Uhr - 21:00 Uhr Ort: Hamburg Region Altona

Zur Bekämpfung des Haus-und Wohnungseinbruchdiebstahls führte die Polizei gestern wieder unterschiedliche Maßnahmen durch. Eingesetzt waren insgesamt 225 Beamte der Polizeikommissariate 21, 25, 26, des Landeskriminalamtes 122, der Bereitschaftspolizei und der Verkehrsdirektion der Region Mitte/West.

Erneut zielten die Verkehrskontrollen u.a. darauf ab, mögliche potentielle Einbrecher bei ihrer Anreise- bzw. Abreise zu bzw. von den Tatorten festzustellen. Es wurden Kontrollstellen an der Louise-Schroeder-Straße/Holstenstraße und Budapester Straße/Glacischaussee eingerichtet.

Die Beamten überprüften insgesamt 221 Fahrzeuge und 278 Personen.

Zivilfahnder hielten im Rahmen des Schwerpunkteinsatzes im Swattenweg in Hamburg-Lurup einen verdächtigen Mann an. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass es sich um einen Chilenen handelte, der bereits durch Kontakte zu Wohnungseinbrechern in Erscheinung getreten ist. Bei seiner Durchsuchung konnten Einbruchwerkzeuge sichergestellt werden. Die "BAO-Castle" übernahm die weiteren Ermittlungen.

An der Kontrollstelle Louise-Schröder-Straße/Holstenstraße stellten die Polizisten bei einem 36-jährigen Mann Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,91 Promille. Zudem besteht bei dem Fahrer der Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Gegen ihn wurden die entsprechenden Strafverfahren eingeleitet. An der Kontrollstelle der Budapester Straße/ Glacischaussee kam es zur Anzeigenfertigung und einer Blutprobenentnahme wegen Verdacht der Trunkenheit gegen einen 67-Jährigen. Eine Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 1,24 Promille.

Neben den 278 überprüften Personen und 221 kontrollierten Fahrzeugen wurden insgesamt sechs Strafverfahren wegen Drogenbesitzes, illegalen Aufenthaltes und Fahrens unter Alkohol-und Drogeneinfluss eingeleitet. Zudem leiteten die Einsatzkräfte 11 Ordnungswidrigkeitenverfahren ein und stellten 29 Mängelmeldungen aus.

vdA.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Tanja von der Ahé
Telefon: 040/4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: