Polizei Hamburg

POL-HH: 160125-2. Öffentlichkeitsfahndung mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach schwerem Raub

Hamburg (ots) - Tatzeit: 01.10.2015, 00:55 Uhr Tatort: Hamburg-Barmbek-Süd, Von-Essen-Straße/Stieglitzstraße

Die Hamburger Polizei fahndet mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach zwei unbekannten Tätern, die einen 23-jährigen Geschädigten mit einem Messer bedroht und anschließend beraubt haben. Das Landeskriminalamt 144 führt die Ermittlungen.

Nach Angaben des Geschädigten hatten die Täter ihn bereits am Holsteinischen Kamp Ecke Marschnerstraße angehalten und nach Zigaretten gefragt. Nachdem der 23-Jährige den Besitz verneint hatte, setzte er seinen Weg fort. Die Täter folgten ihm und stoppten ihn erneut an der Von-Essen-Straße Ecke Stieglitzstraße. Sie hielten ihm ein Messer vor, machten mehrere Stichbewegungen in seine Richtung und forderten die Herausgabe seiner Tasche und seines Handys. Der 23-Jährige kam der Forderung nach und die Täter liefen mit der Beute davon.

Eine Sofortfahndung sowie nachfolgende umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei führten bislang nicht zur Ergreifung bzw. Identifizierung der Täter. Die Hamburger Staatsanwaltschaft erwirkte deshalb beim Amtsgericht einen Beschluss zur Veröffentlichung der Fotos, die von einer Überwachungskamera aufgezeichnet wurden und die Täter darstellen sollen. Sie sind dieser Meldung beigefügt.

Einer der Täter ist 20 bis 25 Jahre alt, 165 bis 170 cm groß, hatte zur Tatzeit sehr kurze Haare (einer Glatze ähnlich) und führte ein Messer mit. Sein Komplize ist etwas älter, etwas größer, hat dunkle Haare und trug zur Tatzeit einen Dreitagebart.

Hinweise zu den abgebildeten Personen nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: