Polizei Hamburg

POL-HH: 160122-6. Taschendieb entwendet Zahlungskarten -Festnahme bei Zahlungskarteneinsatz-

Hamburg (ots) - Tatzeit: 10.01.2016, 19:00 Uhr bis 21.01.2016, 12:32 Uhr Tatort: Hamburg-Altstadt, Ballindamm, Supermarkt

Polizeibeamte des Polizeikommissariats 14 nahmen einen 38-jährigen Bulgaren vorläufig fest, der im Verdacht steht, eine bei einem Taschendiebstahl entwendete Zahlungskarte in einem Supermarkt eingesetzt zu haben. Der Mann steht im Verdacht, zwei Zahlungskarten aus Taschendiebstählen in Hamburg mehrfach eingesetzt zu haben. Das Landeskriminalamt (Fachdezernat für Betrugsdelikte, LKA 52) übernahm die Ermittlungen.

Die von dem Tatverdächtigen an unterschiedlichen Verkaufsstellen eingesetzten Zahlungskarten wurden bei Taschendiebstählen entwendet. Am 10.01.2016 wurde einem 55-jährigen Mann im Gedränge am Hauptbahnhof sein Portemonnaie mit Zahlungskarte gestohlen. Am 21.01.2016 wurde ein 50-jähriger Mann am Hansaplatz in Hamburg-St.Georg Opfer eines Taschendiebstahls, nachdem er von dem Täter zunächst nach "Feuer" gefragt und umarmt worden war. Auch ihm wurde das Portemonnaie mit Zahlungskarten entwendet.

Am 21.01.2016 versuchte der Tatverdächtige in einem Supermarkt im Ballindamm eine der gestohlenen Zahlungskarten an der Kasse einzusetzen. Der Verkäuferin kam der Mann verdächtig vor, so dass der Ladendetektiv gerufen wurde. Dieser verständigte die Polizeibeamten des Polizeikommissariats 14, die den Mann vorläufig festnahmen.

Die Beamten des Landeskriminalamts führten den Tatverdächtigen dem Amtsgericht Hamburg zu. Ein Haftbefehl wurde erlassen.

Die Ermittlungen dauern an.

Schr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Jörg Schröder
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: