Polizei Hamburg

POL-HH: 160118-5. 53-jähriger Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 18.01.2016, 13:45 Uhr Unfallort: Hamburg-Allermöhe, BAB 25 zwischen Allermöhe und Neuallermöhe-West

Ein 53-Jähriger wurde heute auf der Autobahn 25 von einem Fahrzeug erfasst und schwer verletzt. Der Verkehrsunfalldienst Süd hat die Ermittlungen übernommen.

Eine 49-jährige Autofahrerin befuhr mit ihrem Ford Transit die BAB 25 im rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Ost. Zwischen den Anschlussstellen Allermöhe und Neuallermöhe-West betrat der 53-Jährige plötzlich, ohne auf den Verkehr zu achten, die Fahrbahn. Dabei wurde er von dem Ford erfasst.

Er musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden. Das Fahrzeug des Fußgängers konnte kurz vor der Unfallstelle im Seitenstreifen mit laufendem Motor und eingeschalteter Warnblinkanlage festgestellt werden. Es wurde sichergestellt.

In Höhe des Verletzten wurde außerdem ein, offenbar kurz zuvor überfahrener, toter Raubvogel auf der Fahrbahn gefunden.

Die Ermittlungen dauern an.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: