Polizei Hamburg

POL-HH: 160117-3. Festnahme eines chilenischen Wohnungseinbrechers

Hamburg (ots) - Tatzeit: 15.01.2016 Tatort: Hamburg-Osdorf, Deesbarg

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 26 haben einen 21-jährin Chilenen vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, in ein Reihenhaus eingebrochen zu sein. Die Soko "Castle" setzte die Ermittlungen fort.

Zivilfahnder des PK 26 wurden auf zwei verdächtige Personen aufmerksam und planten sie zu überprüfen. Doch die Männer stiegen sogleich in einen Ford Mondeo und fuhren davon. Sie rasten durch die Stadt und verursachten dabei zwei Verkehrsunfälle. Die Täter flüchteten anschließend zu Fuß. Unterdessen war der Polizei ein Einbruch in ein Reihenhaus im Deesbarg gemeldet worden. Die Fahnder konnten den 21-Jährigen kurze Zeit später auf einem Grundstück, unter einem Busch versteckt, vorläufig festnehmen. Seinem Komplizen gelang die Flucht. Am Einbruchstatort stellten die Beamten fest, dass die Täter das Schlafzimmerfenster aufgehebelt hatten. Aus dem Reihenhaus entwendeten die Einbrecher Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro.

Die Beamten stellten in dem Ford Mondeo Einbruchswerkzeug, Handschuhe, eine Taschenlampe und ein Teil des gestohlenen Schmucks sicher.

Der Beschuldigte steht im Verdacht, mit weiteren Mittätern bandenmäßig Wohnungseinbrüche in Hamburg und im Umland begangen zu haben. Die Soko "Castle" führte den Beschuldigten dem Untersuchungsgefängnis Hamburg zu.

Die Ermittlungen dauern an.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: