Polizei Hamburg

POL-HH: 160117-1. Schwerer Verkehrsunfall in Hamburg-Bramfeld

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 16.01.2016, 14:22 Uhr Unfallort: Hamburg-Bramfeld, Bramfelder Chaussee

Am Samstagnachmittag sind zwei Fußgängerinnen (16, 18) auf der Bramfelder Chaussee von einem Pkw erfasst und dabei schwer verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Süd hat die Ermittlungen übernommen.

Eine 50-jährige Frau befuhr mit ihrem Chevrolet die Bramfelder Chaussee in Richtung stadtauswärts. In Höhe der Bramfelder Chaussee 260 wollten die beiden Fußgängerinnen die Fahrbahn überqueren. Dabei wurden sie von dem Pkw erfasst, obwohl die Fahrerin noch versucht hatte, nach rechts auszuweichen. Bei dem Zusammenstoß zogen sich die Fußgängerinnen schwere Kopfverletzungen zu. Die 18-Jährige wurde nach der notärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr besteht nicht. Die 16-Jährige wurde für die weitere Versorgung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren und dort auf der Intensivstation aufgenommen.

Die Autofahrerin erlitt einen Schock.

Die Bramfelder Chaussee war während der Unfallaufnahme für rund eine Stunde gesperrt.

Die Ermittlungen dauern an.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: