Polizei Hamburg

POL-HH: 160111-2. Frau wird im Linienbus sexuell belästigt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 10.01.2016, 04:51 Uhr Tatort: Hamburg-Eidelstedt, Pflugacker / Kieler Straße

Eine 24-jährige Frau ist am Sonntagmorgen beim Verlassen eines Linienbusses von mehreren Südländern sexuell belästigt worden. Das Landeskriminalamt 133, Region Eimsbüttel, hat die Ermittlungen übernommen.

Die 24-Jährige stieg an der Haltestelle Furchenacker in den Bus der Linie 4 und wollte stadteinwärts fahren. An der Haltestelle Pflugacker stiegen etwa 30 bis 40 Südländer in den Bus ein. Da die 24-Jährige den Bus am Eidelstedter Platz verlassen wollte, drückte sie rechtzeitig den "Stopp"-Knopf, um der Busfahrerin zu signalisieren, dass sie an der nächsten Haltestelle anhalten solle. Da der Bus sehr voll war, musste sich die 24-Jährige durch die Männer hindurch zum Ausstieg drängeln. Dabei wurde sie von diversen Männern an den unterschiedlichsten Körperstellen angefasst. Da der Bus an der gewünschten Haltestelle Eidelstedter Platz nicht anhielt, musste die Geschädigte die Berührungen der Männer noch länger ertragen. Schließlich konnte sie an der Haltestelle Kieler Straße aussteigen. Der Bus setzte seine Fahrt fort.

Die Geschädigte fühlte sich sehr unwohl und angewidert durch die Berührungen der fremden Männer und erstattete Strafanzeige.

Kriminalbeamte sicherten das Videomaterial aus der Überwachungskamera des Busses. Die Auswertung des Videomaterials und die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: