POL-HH: 160110-8. Schwerpunkteinsatz im Vergnügungsviertel in Hamburg-St.Pauli

Hamburg (ots) - Zeit: 09.01.2016, 20:30 Uhr bis 10.01.2016, 06:00 Uhr Ort: Hamburg-St.Pauli, Vergnügungsviertel

Aufgrund einer Vielzahl von Gewaltdelikten, insbesondere in der Silvesternacht, führte die Polizei einen Schwerpunkteinsatz im Vergnügungsviertel mit ca. 120 Beamten durch. Zum Einsatz kamen auch Beamte mit sogenannter Bodycam und Beamte der Polizeireiterstaffel. Zudem setzten die Beamten mobile Videotechnik ein.

In der Spitze besuchten ca. 30.000 Besucher das Vergnügungsgebiet.

Die Beamten überprüften insgesamt 197 Personen.

Um 02:50 Uhr zeigten zwei alkoholisierte Frauen (36, 41) an, dass sie von Männern arabischen Aussehens sexuell belästigt worden seien.

Um 03.01 Uhr kam es bei einer Ingewahrsamnahme eines 20-jährigen Russen am Beatles Platz zu einem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, bei der ein Beamter leicht verletzt wurde.

Im Rahmen des Einsatzes wurden zwei Männer überprüft, gegen die Haftbefehle vorlagen. In einem Fall bestand gegen einen 33-jährigen Deutschen ein Haftbefehl wegen Betruges. Im zweiten Fall ein Haftbefehl gegen einen 50-jährigen Deutschen wegen Beleidigung. Die Beamten nahmen die Männer fest.

Bei einem weiteren Mann fanden die Beamten im Rahmen der Überprüfung rauschgiftverdächtige Substanzen und nahmen ihn vorläufig fest. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung entließen die Beamten den Tatverdächtigen aus Gambia (41) aus dem Polizeigewahrsam.

Schr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Jörg Schröder
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: