Polizei Hamburg

POL-HH: 160108-7. Rentner in Wohnung beraubt - Zeugen gesucht

Hamburg (ots) - Tatzeit: 08.01.2016, 08:45 Uhr Tatort: Hamburg-Barmbek-Süd, Sentastraße

Die Polizei Hamburg sucht Zeugen, die Hinweise auf einen Raubüberfall geben können. Das Landeskriminalamt für die Region Nord (LKA 14) hat die Ermittlungen übernommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein Einbrecher die Balkontür einer Erdgeschosswohnung aufgehebelt und war so in die Wohnung des 92-jährigen Mieters gelangt. Der Mieter war zu diesem Zeitpunkt in seiner Küche und hatte den Einbruch nicht bemerkt. Als er in das Schlafzimmer ging, sah er dort den unbekannten Täter, der ihn sofort auf das Bett schubste. Dort drückte der Einbrecher den 92-Jährigen mit einem Brecheisen auf die Brust und hielt ihm die Hand vor den Mund. Erst nachdem das Opfer signalisierte ruhig zu bleiben, ließ der Täter von ihm ab. Anschließend flüchtete er durch die Wohnungseingangstür. Nach bisherigem Kenntnisstand raubte der Täter eine kleine Menge Bargeld.

Der unverletzte Rentner alarmierte die Polizei. Eine Sofortfahndung mit fünf Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme des Täters, der wie folgt beschrieben wird: - 18 - 20 Jahre alt - 170 bis 175 cm groß und sehr schlanke Statur - unrasiert - komplett schwarz gekleidet (Kapuze über den Kopf gezogen) - südosteuropäisches Erscheinungsbild

Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: