Polizei Hamburg

POL-HH: 160108-3. Mutmaßlicher Räuber festgenommen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 07.01.2016, 16:35 Uhr Tatort: Hamburg-Osdorf, Bornheide

Beamte des Polizeikommissariates 26 haben durch die tatkräftige Unterstützung von Zeugen einen 30-jährigen Hamburger nach einem schweren Raub vorläufig festnehmen können. Das Landeskriminalamt für die Region Altona (LKA 123) hat die Ermittlungen übernommen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen betrat der maskierte Tatverdächtige einen Drogeriemarkt und ging mit gezogener Waffe auf die Kassiererin (47) zu. Die Bedrohte wurde aufgefordert, die Kasse zu öffnen und das Bargeld auszuhändigen. Die 47-Jährige kam der Forderung sofort nach und händigte dem Täter eine geringe Menge Bargeld aus. Der Täter flüchtete damit aus dem Geschäft in unbekannte Richtung. Zeugen, die den Vorfall beobachtet hatten, verfolgten den Mann und gaben währenddessen ständige Standortmeldungen an die Polizei durch. So konnte der Tatverdächtige von der Funkstreifenwagenbesatzung Peter 26/3 und zivilen Beamten des PK 26 vorläufig festgenommen werden. Bei dem 30-Jährigen konnten das geraubte Geld sowie die vermutliche Tatwaffe, eine Schreckschusswaffe, sichergestellt werden. Er wurde dem PK 26 zugeführt. Da er unter Alkoholeinfluss (Alkotest 2,3 Promille) stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Kriminalbeamte führten den Beschuldigten nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung einem Haftrichter zu.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: