Polizei Hamburg

POL-HH: 160107-1. Tatverdächtiger nach Tötungsdelikt stellt sich bei der Polizei (siehe auch Pressemeldung 160105-3.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 05.01.2016, 13:42 Uhr Tatort: Hamburg-Winterhude, Tessenowweg

Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Schülern auf dem Gelände einer Berufsschule erlitt ein 18-Jähriger durch Messerstiche lebensgefährliche Verletzungen.

Aus bislang nicht bekannten Gründen kam es in der Beruflichen Schule City-Nord zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Schülern. Ein 18-jähriger Deutscher erlitt in deren Verlauf Messerstiche im Bauchbereich. Er wurde in ein Krankenhaus transportiert und notoperiert. Es besteht keine Lebensgefahr mehr. Nach einem 20-jährigen tatverdächtigen Mitschüler wurde gefahndet. Die Staatsanwaltschaft Hamburg und die Mordkommission im Landeskriminalamt hatten die Ermittlungen übernommen.

Gestern gegen 14:00 Uhr stellte sich ein 20-jähriger Serbe im Beisein seines Anwaltes im Polizeipräsidium. Dem Beschuldigten wurde rechtliches Gehör angeboten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er dem Haftrichter zugeführt.

vdA.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Tanja von der Ahé
Telefon: 040/4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: