FW-E: brennt Fachwerkhaus

Essen- Frohnhausen,Hamburgerstrasse,26.07.2016,15:19 Uhr (ots) - Am 26.07.2016 um 15:19 Uhr meldete eine ...

Polizei Hamburg

POL-HH: 160105-3. 18-Jähriger durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 05.01.2016, 13:42 Uhr Tatort: Hamburg-Winterhude, Tessenowweg (Berufsschule)

Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Schülern auf dem Gelände einer Berufsschule erlitt ein 18-Jähriger durch Messerstiche lebensgefährliche Verletzungen.

Aus bislang nicht bekannten Gründen kam es in der Beruflichen Schule City-Nord zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Schülern. Ein 18-jähriger Deutscher erlitt in deren Verlauf Messerstiche im Bauchbereich. Er wurde in ein Krankenhaus transportiert und notoperiert. Zum aktuellen Gesundheitszustand kann zurzeit keine Aussage getroffen werden. Die Fahndungsmaßnahmen nach dem Tatverdächtigen laufen.

Die Staatsanwaltschaft Hamburg und die Mordkommission im Landeskriminalamt haben die Ermittlungen übernommen. Die Mordkommission bittet Zeugen, die Angaben zum Tathergang und/oder zum Täter machen können, sich bei der Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 zu melden.

vdA.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Tanja von der Ahé
Telefon: 040/4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: