Polizei Hamburg

POL-HH: 160105-2. Sachbeschädigung in einer zukünftigen Flüchtlingsunterkunft

Hamburg (ots) - Zeit: 04.01.2016, 12:50 Uhr Ort: Hamburg-Billstedt, Merkenstraße

Ein Angestellter stellte gestern Mittag fest, dass unbekannte Täter in ein leerstehendes Einfamilienhaus eingedrungen waren. Das Haus war einer Kirchengemeinde zur Verfügung gestellt worden, die dort noch in diesem Monat eine Flüchtlingsfamilie unterbringen wollte. Im Keller und im Erdgeschoss des Hauses wurden Wasserhähne aufgedreht und die Abflüsse verschlossen. Das Wasser setzte das Erdgeschoss und den Keller unter Wasser. Im Keller stand das Wasser ca. 1 Meter hoch. Der Keller wurde von der Feuerwehr ausgepumpt. Das Einfamilienhaus ist aufgrund des Wasserschadens zurzeit nicht bewohnbar. Eine fremdenfeindliche Motivation ist nicht auszuschließen, die Staatsschutzabteilung im Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: