FW-E: brennt Fachwerkhaus

Essen- Frohnhausen,Hamburgerstrasse,26.07.2016,15:19 Uhr (ots) - Am 26.07.2016 um 15:19 Uhr meldete eine ...

Polizei Hamburg

POL-HH: 160104-1. Festnahmen nach Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz

Hamburg (ots) - Zeit: 03.01.2016, 20:15 Uhr Ort: Hamburg-St. Georg, Hamburg-Billstedt

Zivilfahnder der Polizeikommissariate 38 und 42 haben zwei 19 und 20 Jahre alte Brüder aus Hamburg sowie einen 27-jährigen Schleswig-Holsteiner wegen des Verdachts des Verkaufes von illegaler Pyrotechnik vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen führt das Fachkommissariat für Waffen- und Sprengstoffdelikte im Landeskriminalamt.

Die Ermittler des Landeskriminalamtes hatten Hinweise darauf, dass der 19-Jährige in Deutschland illegales Feuerwerk über eine geschlossene Benutzergruppe im Internet zum Verkauf anbot.

Die Beamten ermittelten den Tatverdächtigen und konnten einen geplanten Verkauf von illegaler Pyrotechnik am Hauptbahnhof von Zivilfahndern observieren lassen. Für diesen geplanten Verkauf hatten sich die beiden Brüder mit ihrem Lieferanten, einem aus Pinneberg stammenden 27-jährigen Deutschen, zu einer Übergabe am Hachmannplatz verabredet. Dabei nahmen die Zivilfahnder die drei jungen Männer vorläufig fest.

Bei den Durchsuchungen der Fahrzeuge und der Wohnungen der Tatverdächtigen in Pinneberg und Hamburg-Billstedt stellten die Beamten 4.867 "FP 3", 101 "Cobra 6", 43 Kugel- und Zylinderbomben, 66 Profi-Raketen und 144 sonstige illegale Explosivkörper sicher.

Die Beschuldigten räumten den Tatvorwurf ein. Der 27-Jährige gab an, die in Deutschland nicht zugelassene Pyrotechnik im Ausland erworben zu haben.

Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wurden die Tatverdächtigen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: