Polizei Hamburg

POL-HH: 160101-4. Verkehrsunfall mit schwer verletztem Fußgänger in Hamburg-Bahrenfeld

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 01.01.2016, 00:16 Uhr Unfallort: Hamburg-Bahrenfeld, Bahrenfelder Chaussee

Ein 25-jähriger Mann wurde bei einem Verkehrsunfall mit einem Taxi schwer verletzt. Der Verkehrsunfalldienst der Region Mitte/West hat die Ermittlungen aufgenommen.

Etwa 50 Personen befanden sich zur Unfallzeit auf dem Bürgersteig der Bahrenfelder Chaussee Höhe 89 und brannten Feuerwerkskörper und Raketen ab. Mehrere Personen betraten die dortige Fahrbahn, um Filmaufnahmen vom Feuerwerk zu machen. Ein herannahender Taxifahrer (51), der die Bahrenfelder Chaussee stadteinwärts fuhr, nahm die Personen auf der Straße augenscheinlich aufgrund der Nebelentwicklung zu spät wahr und erfasste mit seinem VW zwei Männer (21,25). Als der Taxifahrer anhielt und ausstieg, um sich um die Verletzten zu kümmern, wurde er von der Personengruppe bedrängt. Daraufhin flüchtete er zunächst, stellte sein Taxi unweit der Unfallstelle ab und verständigte die Polizei. Der 25-Jährige erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen und wurde nach medizinischer Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 21-Jährige wurde nur leicht verletzt und lehnte eine ärztliche Behandlung ab. Ein Sachverständiger wurde zur Unfallaufnahme hinzugezogen.

vdA.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Tanja von der Ahé
Telefon: 040/4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: