Polizei Hamburg

POL-HH: 151230-4. Versuchtes Tötungsdelikt aufgeklärt - 22-Jähriger in Untersuchungshaft (siehe auch Pressemitteilung Nr. 4 vom 29.11.2015)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 29.11.2015, 06:20 Uhr Tatort: Hamburg-St.Pauli, Hein-Hoyer-Straße

Ermittler der Mordkommission haben heute Morgen gemeinsam mit weiteren Polizeibeamten und dem Mobilen Einsatzkommando in einem Ermittlungsverfahren wegen eines versuchten Tötungsdeliktes vier Durchsuchungsbeschlüsse und einen Haftbefehl vollstreckt.

Ein 35-jähriger Türke war im November auf St.Pauli mit lebensgefährlichen Stichverletzungen angetroffen und in ein Krankenhaus eingeliefert worden; er musste notoperiert werden. Die Tatumstände waren zunächst völlig unklar. Der Geschädigte verließ das Krankenhaus bereits nach einer Woche.

Umfangreiche Ermittlungen der Mordkommission führten auf die Spur eines 39-jährigen Türken und seines 22-jährigen Neffen, die dringend tatverdächtigt sind, den Geschädigten vor einem Lokal in der Hein-Hoyer-Straße angegriffen zu haben. Der 22-Jährige wird darüber hinaus beschuldigt, dem Opfer die Stichverletzungen zugefügt zu haben. Hintergrund für die Tat waren Streitigkeiten.

Die Hamburger Staatsanwaltschaft erwirkte aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse beim Amtsgericht vier Durchsuchungsbeschlüsse sowie einen Haftbefehl gegen den 22-Jährigen, die heute Morgen vollstreckt wurden.

Der Beschuldigte wurde mit Unterstützung des Mobilen Einsatzkommandos in Hamburg-Lurup verhaftet. Die Durchsuchungen führten zur Auffindung und Sicherstellung der mutmaßlichen Tatwaffe sowie weiterer Beweismittel.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: