Polizei Hamburg

POL-HH: 151202-6. Brennender Lkw sorgt für Vollsperrung des Elbtunnels

Hamburg (ots) - Zeit: 02.12.2015, 05:29 Uhr Ort: Hamburg-Othmarschen, Elbtunnel (Fahrtrichtung Norden)

Heute Morgen ist im Elbtunnel die Zugmaschine eines Sattelzuges in Brand geraten. Aufgrund der eingeleiteten Vollsperrung des Tunnels kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Der 56-Jährige befuhr mit seinem Lkw die 1. Röhre des Elbtunnels in Richtung Norden. Der mit Sojaschrot beladene Lkw geriet im Bereich des Führerhauses in Brand. Etwa 200 Meter vor dem Tunnelausgang brachte der Fahrer den Lkw zum Stehen und verließ das Fahrzeug unverletzt. Er und weitere Autofahrer, die sich hinter dem brennenden Fahrzeug befanden, konnten unversehrt den Tunnel über die Notgehwege verlassen. Die Zugmaschine brannte vollständig aus. Der komplette Lkw wurde mittlerweile geborgen und für die Ermittlungen bezüglich der Brandursache sichergestellt. Gegen 06:50 Uhr wurden die Sperrungen Richtung Süden aufgehoben. Die 2. Röhre Richtung Norden wurde um 07:17 Uhr wieder freigegeben. Die 1. Röhre ist weiterhin gesperrt. Eine Begutachtung der Schadenstelle durch den Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer läuft. Durch die Vollsperrungen kam es auf der BAB 7 Richtung Süden zu einem Rückstau bis Quickborn und weiterführend auf der Autobahn 23 bis zur Anschlussstelle Pinneberg-Nord. Richtung Norden staute es sich bis zur Anschlussstelle Fleestedt.

vdA.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Tanja von der Ahé
Telefon: 040/4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: