Polizei Hamburg

POL-HH: 151130-1. Raubserie auf Tankstellen aufgeklärt - 28-Jähriger in Untersuchungshaft (siehe auch Pressemitteilungen 151103-4., 151108-2., 151109-4., 151110-4., 151113-1. und 151127-6.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 02.11.2015 und danach Tatorte: Hamburger Stadtgebiet, Schleswig Holstein

Die Hamburger Polizei und Staatsanwaltschaft hatten in Absprache mit der Lübecker Polizei und Staatsanwaltschaft am vergangenen Freitag im Rahmen einer Öffentlichkeitsfahndung nach einem Serienräuber gesucht. Der 28-jährige Tatverdächtige konnte nun nach einer erneuten Raubtat in Norderstedt auf der A7 in Hmb.-Schnelsen vorläufig festgenommen werden.

Der aus der Ukraine stammende Tatverdächtige steht im Verdacht, allein in Hamburg sechs Raubüberfälle auf Tankstellen und eine Apotheke begangen zu haben:

   -	02.11.2015, Winterhuder Weg, Hmb.-Uhlenhorst -	06.11.2015, 
Langenhorner Chaussee, Hmb.-Fuhlsbüttel -	08.11.2015, Meiendorfer 
Straße, Hmb.-Rahlstedt -	09.11.2015, Poppenbüttler Hauptstraße, 
Hmb.-Poppenbüttel, (Apotheke) -	12.11.2015, Meiendorfer Straße, 
Hmb.-Rahlstedt -	15.11.2015, Rolfinckstraße, Hmb.-Wellingsbüttel 

Dabei war der 28-Jährige jeweils mit einem Messer bewaffnet, mit welchem er die Geschädigten bedrohte, um Bargeld zu erlangen. Bereits nach der Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera gingen bei den Ermittlern im Hamburger Landeskriminalamt (LKA 144) konkrete Hinweise auf den Ukrainer ein. Der Aufenthaltsort des Beschuldigten konnte zunächst jedoch nicht lokalisiert werden.

Am Samstagabend wurde er jedoch nach einem erneuten Raubüberfall in Norderstedt von Schleswig Holsteiner Polizeibeamten auf der BAB 7 Richtung Süden zwischen Schnelsen und Schnelsen Nord festgenommen. Auch in Schleswig Holstein wird er mehrerer Raubtaten verdächtigt.

Insgesamt hat der 28-Jährige bei seinen Überfällen mehrere Tausend Euro erbeutet. Die Ermittler des LKA verdächtigen den Beschuldigten darüber hinaus noch zweier Tankbetrugsfälle in Hamburg; einen weiteren soll er in Norderstedt begangen haben.

Der 28-Jährige wurde einem Haftrichter zugeführt; Haftbefehl wurde erlassen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: