Polizei Hamburg

POL-HH: 151104-1. Versuchtes Tötungsdelikt aufgeklärt (siehe Pressemeldung 151101-2.)

Hamburg (ots) - Zeit: 01.11.2015, 07:00 Uhr Ort: Hamburg-Groß Borstel, Brödermannsweg

Die Staatsanwaltschaft Hamburg und die Mordkommission im Landeskriminalamt haben ein versuchtes Tötungsdelikt vom vergangenen Sonntag aufgeklärt und einen 20-jährigen Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. Der Beschuldigte wird heute einem Haftrichter vorgeführt.

Am frühen Sonntagmorgen wurde ein 27-jähriger Deutscher auf dem Gehweg liegend von Zeugen aufgefunden. Der nicht ansprechbare Mann hatte schwerste Kopfverletzungen und wurde nach notärztlicher Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert. Sein Zustand wird weiterhin als lebensbedrohlich eingeschätzt.

Die Beamten der Mordkommission kamen nach umfangreichen Ermittlungen zu einem Anfangsverdacht gegen den ehemaligen Freund der aktuellen Freundin des Opfers. Die Fahnder konnten umfangreiche Spuren sichern, deren Auswertung den 20-Jährigen belasten. Er wurde gestern Mittag im Polizeipräsidium vorläufig festgenommen. Als Motiv für die Tat gehen die Ermittler von Eifersucht aus.

Der Beschuldigte machte von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch und lässt sich anwaltlich vertreten.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: