POL-HH: 151011-5. Zeugenaufruf nach Sachbeschädigungen an Hamburger Gerichtsgebäuden und Privatfahrzeugen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 10.10.2015, 20:00 Uhr Tatort: Hamburg-Neustadt, Sievekingplatz

Die Hamburger Polizei fahndet nach unbekannten Tätern, die gestern Abend die Gebäude des Strafjustiz- und des Oberlandesgerichts sowie mehrere Fahrzeuge beschädigt haben.

Mehrere Zeugen meldeten der Polizeieinsatzzentrale über den Notruf 110, dass ca. 20 bis 40 Personen vor den Gerichtsgebäuden Pyrotechnik entzündet hatten und Steine und Farbgläser gegen die Fenster und Fassaden der Gerichte warfen. Die Fahrbahn hatten sie u.a. mit einer Mülltonne blockiert. Anschließend seien sie in Richtung Karolinenviertel geflüchtet.

Eine Sofortfahndung mit diversen Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter, die nach Zeugenangaben dunkel bekleidet und vermummt gewesen sein sollen.

Erste Feststellungen am Tatort ergaben, dass am Strafjustizgebäude drei Fensterscheiben beschädigt wurden; die Fassade wies diverse Farbanhaftungen auf. Am Gebäude des Oberlandesgerichts waren 38 Fensterscheiben beschädigt sowie Fassade und Tür mit Farbgläsern beworfen worden. Vier Fahrzeuge, die in Tatortnähe standen, wiesen Lackschäden und Beschädigungen an den Fenstern auf. Beweismittel wurden sichergestellt.

Die Polizei leitete ein Verfahren wegen schweren Landfriedensbruchs ein. Da von einer politisch motivierten Tat ausgegangen wird, hat der Staatsschutz (LKA 7) die weiteren Ermittlungen übernommen.

Hinweise zu den Tätern nimmt das Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: