POL-HH: 150915-5. Öffentlichkeitsfahndung nach Schmuckdiebstahl

POL-HH: 150915-5. Öffentlichkeitsfahndung nach Schmuckdiebstahl
Tatverdächtiger

Hamburg (ots) - Tatzeit: 26.05.2015, 16:05 Uhr Tatort: Hamburg-Altstadt, Mönckebergstraße

Die Polizei Hamburg fahndet mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach einem bislang unbekannten Täter wegen des Verdachts des Diebstahls. Das Landeskriminalamt 112 führt die Ermittlungen.

Der Täter betrat gegen 16:05 Uhr das Juweliergeschäft und fragte zunächst unauffällig nach einem Katalog. Danach trat er an eine Vitrine heran und öffnete die darunterliegende Schublade, indem er mit einem unbekannten Werkzeug in das Schloss stach. Jedoch entwendete der Täter aus dieser Vitrine keinen Schmuck. In einem unbeobachteten Moment öffnete der mutmaßliche Dieb die Schublade einer anderen Vitrine und entwendete daraus 101 Ringe im Wert von über 80.000 Euro. Anschließend flüchtete der Dieb mit der Beute aus dem Geschäft.

Kriminalpolizeiliche Ermittlungen führten bislang nicht zur Identifizierung des Diebes.

Die Ermittler sicherten Bilder aus der Überwachungskamera des Geschäfts, auf denen der Täter zu erkennen ist.

Die Staatsanwaltschaft Hamburg beantragte einen Beschluss zur Veröffentlichung der Bilder, der vom Amtsgericht erlassen wurde.

Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter Tel. 040/4286-56789 entgegen.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: