Polizei Hamburg

POL-HH: 150805-2. Festnahme nach Trunkenheitsfahrt mit Verkehrsunfällen

Hamburg (ots) - Zeit: 05.08.2015, 02:05 Uhr Ort: Hamburg-Niendorf, Garstedter Weg

Beamte des Polizeikommissariates 24 haben einen 25-jährigen Mann wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr vorläufig festgenommen. Der Mann hatte sich einer Verkehrskontrolle entzogen, einen Verkehrsunfall verursacht und war anschließend geflüchtet.

Mitarbeiter der Hamburger Hochbahn bemerkten auf einer Tankstelle in der Kollaustraße einen Mann, der augenscheinlich betrunken war. Als er in einen BMW einstieg und damit losfahren wollte, informierten sie die Polizei.

Der Fahrer des BMW ignorierte die Anhaltezeichen der insgesamt acht zur Fahndung eingesetzten Funkstreifenwagen. Unter Missachtung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit im Garstedter Weg drängte er entgegenkommende Fahrzeuge ab und kam schließlich nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei kollidierte er mit einem Bauzaun, einer Mülltonne und einer mobilen Toilette. Fahrer und Beifahrer (27) versuchten zu Fuß zu flüchten, wurden von den Beamten jedoch gestellt und vorläufig festgenommen. Nach Feststellung der Identität des Beifahrers (27) wurde dieser entlassen.

Die Polizisten stellten den Führerschein des Fahrers und den BMW sicher. Bei der Atemalkoholkontrolle stellten die Beamten einen Wert von 1,9 Promille fest. Nach erfolgter Blutprobenentnahme wurde der 25-Jährige entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: