Polizei Hamburg

POL-HH: 150608-5. Mutmaßlicher Fahrzeugdieb dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 07.06.2015, 16:00 Uhr Tatort: Hamburg-Veddel, Köhlbrandbrücke

Beamte des Polizeikommissariates 11 haben einen 40-jährigen Deutschen wegen des Verdachts des Kfz-Diebstahls vorläufig festgenommen.

Die Besatzung des Funkstreifenwagens Peter 11/1 bemerkte den Tatverdächtigen gestern Nachmittag im Bereich des Steindamms (Hmb.-St.Georg). Der 40-Jährige fuhr einen Pkw VW Golf mit Rostocker Kennzeichen, der gestohlen gemeldet und zudem am Vormittag als Fluchtfahrzeug nach einem Diebstahl aufgefallen war. Als die Polizisten den Mann stoppen wollten, gab dieser Gas und raste davon. Unter Begehung mehrerer Verkehrsverstöße setzte er seine Flucht bis zur Köhlbrandbrücke fort, wo er letztlich in einer Baustellenverengung gefahrlos angehalten werden konnte. Der 40-Jährige wurde vorläufig festgenommen; das Fahrzeug beschlagnahmt. In dem VW fanden die Beamten diverses Diebesgut (Navigationsgeräte, Tablets, Handyzubehör pp.), das sichergestellt und zum Teil bereits zugeordnet wurde.

Die weiteren Ermittlungen übernahm der Kriminaldauerdienst. Da der Verdacht bestand, dass der Tatverdächtige unter Einfluss von Drogen gefahren war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Eine Aussage verweigerte er. Der kriminalpolizeilich bereits einschlägig in Erscheinung getretene Beschuldigte wurde erkennungsdienstlich behandelt und anschließend einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: