Polizei Hamburg

POL-HH: 150608-1. Raubdelikt auf Kiosk aufgeklärt - mutmaßliche Täterin festgenommen (siehe Pressemeldung 150603-1.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 02.06.2015, 17:08 Uhr Tatort: Hamburg-Heimfeld, Konsul-Francke-Straße

Beamte des Landeskriminalamtes für die Region Harburg (LKA 184) haben eine räuberische Erpressung auf eine Kioskbetreiberin in Hamburg-Heimfeld aufgeklärt und eine 28-jährige Serbin als mutmaßliche Täterin vorläufig festgenommen.

Am 02.06.2015 hatte eine maskierte Räuberin die 48-jährige Betreiberin eines Kiosk mit Pfefferspray bedroht und 50 Euro vom Opfer erpresst. Aufgrund der vorliegenden Täterbeschreibung kamen die Ermittler aus Harburg auf die einschlägig polizeibekannte 28-jährige Serbin als mutmaßliche Täterin. Sie konnten die Anschrift der Frau recherchieren, unter der sie unangemeldet wohnte und beantragten einen Durchsuchungsbeschluss. In der Wohnung trafen sie die Serbin an und stellten umfangreiches Beweismaterial (mutmaßliche Tatwaffen) sicher.

Nach ihrer Festnahme machte die Beschuldigte von ihrem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Sie wurde einem Haftrichter zugeführt.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: