Polizei Hamburg

POL-HH: 150605-1. Vier Festnahmen nach Diebstählen von Navigationsgeräten in Hamburg - Einladung zum Fototermin

Hamburg (ots) - Fall 1.) Tatzeit: 01.06.2015, 02:40 Uhr Tatorte: Hamburg-Eppendorf

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 23 haben zwei Litauer (20, 21) vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, insgesamt neun Navigationsgeräte aus Fahrzeugen gestohlen zu haben. Das Landeskriminalamt 132 führt die Ermittlungen.

Die Fahnder beobachteten die beiden Männer, wie sie sich auffällig mit Rucksäcken zwischen geparkten Fahrzeugen im Isekai bewegten. Sie liefen plötzlich vom Isekai zu dem Seelemann-Park und verschwanden dort in einem Gebüsch. Die Zivilfahnder entdeckten dort wenig später mehrere Müllsäcke mit sieben Navigationsgeräten. Im Anschluss überprüften sie die beiden Litauer und fanden in einem Rucksack der Männer zwei weitere Navigationsgeräte sowie eine hochwertige Sonnenbrille. Das mutmaßliche Diebesgut wurde sichergestellt.

Die Navigationsgeräte und die Sonnenbrille konnten inzwischen Autoaufbrüchen überwiegend im Hamburger Stadtteil Eppendorf zugeordnet werden.

Gegen den 21-jährigen Litauer wird bereits in einem ähnlich gelagerten Fall ermittelt.

Die Staatsanwaltschaft Hamburg führte die beiden Tatverdächtigen dem Haftrichter vor. Haftbefehle wurden erlassen.

Medienvertreter können das sichergestellte Diebesgut heute um 14:00 Uhr am Polizeikommissariat 27, Koppelstraße 7, in Hamburg-Stellingen, fotografieren.

Fall 2.)

Tatzeit: 03.06.2015 bis 04.06.2015, 20:30 Uhr Tatorte: Hamburg-Nienstedten, Georg-Bonne-Straße Hamburg-Othmarschen, Otto-Ernst-Straße Hamburg-Othmarschen, Hochrad

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 26 haben zwei Litauer (17/20) vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, drei BMW aufgebrochen und daraus Navigationsgeräte sowie einmal den Airbag gestohlen zu haben. Das Landeskriminalamt 122 übernahm die Ermittlungen.

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 26 bemerkten die jungen Männer, wie sie aus dem Westerpark kamen und dabei eine offensichtlich schwere Tasche trugen. Die Fahnder überprüften die Tatverdächtigen und stellten dabei fest, dass sich in der Tasche drei Navigationsgeräte sowie ein Airbag befanden. Die Männer wurden daraufhin vorläufig festgenommen. Anschlussermittlungen führten zur Feststellung, dass in unmittelbarer Nähe des Anhalteortes drei BMW aufgebrochen und daraus die Navigationsgeräte entwendet worden waren.

Außerdem wurde bekannt, dass die beiden Tatverdächtigen in einem Hotel in Glinde untergekommen waren. Zivilfahnder stellten in deren Zimmer diverse Werkzeuge und andere Beweismittel sicher.

Die Kriminalbeamten führten die Beschuldigten der Haftabteilung des Amtsgerichts zu.

Die Ermittlungen dauern an.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: