Polizei Hamburg

POL-HH: 150603-7. Räuberische Erpressung in einem Handy-Shop-Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 02.06.2015, 19:00 Uhr Tatort: Hamburg-Harburg, Seevepassage

Ein unbekannter Mann bedrohte den Inhaber eines Handy-Shops und flüchtete anschließend mit einem geraubten Handy. Die Ermittlungen werden durch das Kriminalkommissariat für die Region Harburg (LKA 184) geführt.

Ein Mann betrat gestern Abend das Geschäft in der Seevepassage. Er ließ sich vom Betreiber (37) ein iPhone 5S zeigen und aushändigen. Nachdem die anderen Kunden zwischenzeitlich den Shop verlassen hatten, zog der vermeintliche Kunde ein Messer und forderte vom Opfer die Herausgabe der Verpackung mitsamt des Zubehörs für das Handy. Der Geschädigte händigte die Gegenstände aus. Der Täter flüchtete aus dem Laden in Richtung des Tunnels und konnte noch vom Opfer bis in die Lüneburger Straße verfolgt werden, wurde dann aber aus den Augen verloren.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: - 165 bis 170 cm groß, sehr schlanke Figur - ca. 20 Jahre alt - blonde kurze Haare - sprach akzentfrei Deutsch

Zur Bekleidung kann nach bisherigem Erkenntnisstand noch nichts gesagt werden.

Die Ermittlungen dauern an.

Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamte unter der Telefonnummer 4286-56789.

vdA.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Tanja von der Ahé
Telefon: 040/4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: