Polizei Hamburg

POL-HH: 150603-3. Festnahme nach Missbrauch von Prostituierten in Hamburg

Hamburg (ots) - Tatzeiten: 14.01.2015, 06.00 Uhr und 25.05.2015, 05.00 Uhr Tatorte: Beim Strohhause, Hamburg-St.Georg Spaldingstraße, Hamburg-Hammerbrook

Die Staatsanwaltschaft Hamburg und das Fachdezernat für Sexualdelikte (LKA 42) ermitteln gegen einen 34-jährigen Deutschen wegen mehrerer Sexualstraftaten an Prostituierten. Die Ermittler des LKA 42 nahmen den Mann an seiner Wohnanschrift in Norderstedt (Kreis Segeberg) fest, nachdem das Amtsgericht Hamburg einen Haftbefehl erlassen hatte.

Nach jetzigem Ermittlungsstand ließ der Täter seine Opfer im Bereich des Hansaplatzes in seinen weißen Transporter einsteigen, um mit Ihnen gegen eine Geldzahlung sexuelle Handlungen durchzuführen. Am 14.01.15 zahlte er die vereinbarte Geldsumme jedoch nicht. Er zog stattdessen die 23-jährige Deutsche an ihren Haaren und stieß sie aus dem Fahrzeug, bevor er mit seinem Lieferwagen flüchtete. Am 25.05.2015 sprach er das spätere Opfer ebenfalls aus einem Lieferwagen heraus im Sperrgebiet an und vereinbarte gegen Geldzahlungen sexuelle Handlungen. Er fuhr mit der 22-jährigen Bulgarin auf einen Parkplatz in der Spaldingstraße. Als die Frau die abgesprochene Geldsumme verlangte, schlug der Täter auf die Frau ein und vergewaltige sie.

Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hamburg und des LKA 42 führten zu dem 34-jährigen Deutschen, der gestern Abend in Norderstedt an seinem Wohnort festgenommen werden konnte.

Die Staatsanwaltschaft Hamburg und das LKA 42 prüfen, ob der Mann für weitere, ähnlich gelagerte Taten am 11.04.2015 und am 04.05.2015 in der Spaldingstraße, Hamburg-Hammerbrook und im Steindamm, Hamburg-St.Georg an Prostituierten (34, 27) verantwortlich ist. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Schr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Jörg Schröder
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: