Polizei Hamburg

POL-HH: 150529-1. Zeugenaufruf nach Raub auf einen Supermarkt in Hamburg-Eimsbüttel

Hamburg (ots) - Tatzeit: 28.05.2015, 20:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eimsbüttel, Fruchtallee

Die Polizei Hamburg fahndet nach zwei unbekannten Tätern, die gestern Abend einen Supermarkt in Hamburg-Eimsbüttel überfallen haben. Das Raubdezernat für die Region Eimsbüttel (LKA 13) hat die Ermittlungen übernommen.

Zwei maskierte Männer betraten den Supermarkt in der Fruchtallee. Einer der Täter bedrohte die 19-jährige Kassiererin mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe des Geldes. Gleichzeitig nahm der andere Mann ca. 200 Euro aus der Kasse. Anschließend flüchteten beide in unbekannte Richtung. Eine Sofortfahndung mit 11 Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter.

Diese können wie folgt beschrieben werden: 1. - 175 cm groß und schlanke Figur - dunkel gekleidet mit Strumpfhose maskiert - führte schwarze Pistole mit sich

2.
-	170 cm groß und dickliche Figur
-	dunkel gekleidet mit Strumpfhose maskiert 

Die 19-jährige Kassiererin und eine weitere 21-jährige Angestellte standen nach der Tat so sehr unter Eindruck des Geschehens, dass beide in ein Krankenhaus eingeliefert wurden.

Hinweise zur Tat bitte an die Verbindungsstelle des Landeskriminalamtes unter der Nummer 040-4286-56789.

vdA.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Tanja von der Ahé
Telefon: 040/4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: