Polizei Hamburg

POL-HH: 150525-7. Festnahmen und Zuführungen nach Geschäftseinbrüchen

Hamburg (ots) - Tatzeiten: 22.05.2015, 02:45 Uhr und 25.05.2015, 03:00 Uhr Tatort: Hamburg-Bahrenfeld, Hamburg-Othmarschen

Beamte des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) haben drei mutmaßliche Einbrecher dem Haftrichter zugeführt. Die abschließenden Ermittlungen werden von den jeweils zuständigen örtlichen Landeskriminalämtern geführt.

Bewohner des Obergeschosses eines Hauses in der Leverkusenstraße in Hamburg-Bahrenfeld bemerkten drei Personen, die sich dem Gebäude näherten. Während ein Mann vor dem Haus stehen blieb, überstiegen zwei Männer den Grundstückszaun und hebelten ein Fenster zu einem im Erdgeschoß gelegenen Büro auf. Kurz darauf flüchteten die drei Männer gemeinsam. Die Bewohner verfolgten die Flüchtenden und konnten einen 31-jährigen Deutschen anhalten. Sie übergaben ihn einer alarmierten Funkstreifenwagenbesatzung, die den Tatverdächtigen vorläufig festnahm.

Die Ermittlungen ergaben, dass aus dem Büro Geldkassetten mit etwa 150 Euro Bargeld gestohlen wurden. Der 31-Jährige bestreitet den Einbruch; er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen einem Haftrichter zugeführt.

In der Waitzstraße in Hamburg-Othmarschen bemerkte ein Zivilfahnder des Polizeikommissariates 25 zwei Jugendliche, die sich in der dortigen Einkaufsstraße verdächtig umschauten. Einer der zwei Verdächtigen warf eine Scheibe einer Apotheke ein; der Zivilfahnder forderte Verstärkung an. Die beiden Jugendlichen betraten die Apotheke und wurden kurz darauf von den alarmierten Beamten des PK 25 vorläufig festgenommen. Beide Beschuldigten werden dem Haftrichter zugeführt.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: